Kleines Land, großes Kino!

Die Kinos im Saarland

Die Hygieneregeln ab 20. November 2021

Die neue Rechtsverordnung auf saarland.de wurde veröffentlicht und damit sind uns nun auch die neuen Bedingungen für den Kinobetrieb bekannt. Das Hygienerahmenkonzept für die Kinobranche ist hier zu finden.

Das bedeutet, dass Besucher nur mit einem sog. „2G – Nachweis“ der Zutritt erlaubt ist, d.h. einem Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung.

Von der Pflicht zur Vorlage eines 2G - Nachweises ausgenommen sind Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig an den Schultestungen teilnehmen. Zusätzlich gibt es Ausnahmen für Personen mit medizinischer Kontraindikation.

Die  Schülerinnen  und  Schüler  weisen  ihre  regelmäßige  Teilnahme  an  den  im  Rahmen  des  verbindlichen schulischen  Schutzkonzeptes  stattfindenden  Testungen auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus  samt  negativem  Testergebnis  durch  die dort  ausgestellten  oder  der  Schule  vorgelegten  Nachweise über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus nach.

Eine medizinische Kontraindikation, d.h. ein medizinischer Grund, warum man nicht geimpft werden kann, muss  vor  Ort  dem  Betreiber, Anbieter  oder Veranstalter oder einer von diesem beauftragten Person nachgewiesen werden. Dies kann insbesondere durch Vorlage eines  schriftlichen  ärztlichen  Zeugnisses  im  Original nachgewiesen  werden,  das  den  vollständigen  Namen und das Geburtsdatum enthalten muss. Die Person, beider  die  medizinische  Kontraindikation  vorliegt,  muss jedoch einen Nachweis über einen tagesaktuellen negativen Schnelltest oder negativen PCR- Test vorlegen.

Die Kinos sind auch weiterhin verpflichtet, Kontaktdaten zu erheben. Dies geht digital über die „Luca-App“ oder wie letztes Jahr auf einem Kontaktdatenblatt, das dann nach 4 Wochen vernichtet wird. Einige Häuser bieten auch an, die Kontaktdaten bereits bei Online - Reservierung oder Online - Kauf zu erfassen.

Es gilt keine Maskenpflicht, wenn sichergestellt ist, dass nur Personen Zugang haben, die geimpft oder genesen sind. Die Theken sind geöffnet, Getränke und Snacks dürfen nach Herzenslust am Platz verzehrt werden.

Die individuellen Hygienekonzepte können Besucher auf den Webseiten und Aushängen der Kinos einsehen. Sobald sich in einer zukünftigen Rechtsverordnung etwas ändert, werden unsere Veröffentlichungen entsprechend angepasst werden.


Im Detail:

Impfnachweis:
Gäste gelten als vollständig geimpft und damit von der Schnelltestpflicht befreit, wenn sie vor mehr als 14 Tagen die 2. Impfdosis (Biontech / Moderna / AstraZeneca) erhalten haben oder vor mehr als 14 Tagen mit dem Impfstoff vom Hersteller Johnson&Johnson geimpft wurden. Die Meldung auf saarland.de können Sie hier nachlesen. Ein geeignete Nachweis muss mitgebracht werden (Nachweiskärtchen, CovPass-App oder Impfbuch).

Genesene:
Gäste gelten laut Definition von BMG und RKI als Genesen und von der Schnellttestpflicht befreit, wenn Ihre Infektion mit dem Coronavirus mehr als 28 Tage zurückliegt. Bis zu 6 Monate gelten Genesene als immun. Die Meldung auf saarland.de können Sie hier nachlesen. Ein geeigneter Nachweis muss mitgebracht werden (es gilt der positive PCR-Nachweis oder aber ein ärztliches Zeugnis).